Home mit Parallax

OPER!Mai 2021

Liebe Leserin, lieber Leser –

So gut wie nie zu sehen, und dann auch noch während des Pandemie-Shutdowns: Dennoch, Francesca da Rimini an der Deutschen Oper Berlin wurde für Sara Jakubiak zum zweiten großen Triumph nach dem Wunder der Heliane vor drei Jahren. Wir sprachen mit der US-Sopranistin in unserem Titelinterview. Auch andernorts kamen – Corona zum Trotz – neue Produktionen auf die Bühne, so u.a. Tobias Kratzers großartige Faust-Regie an der Opéra de Paris, Barrie Koskys neuer Rosenkavalier in München und die nicht ganz so gelungene Nozze di Figaro von Vincent Huguet an der der Berliner Staatsoper. Im Schwerpunkt gehen wir dem Thema „Diversität“ nach: Wer singt, wer musiziert im Opernbetrieb? Wer bekommt überhaupt diese Chance? Und welchen Einfluss haben Ethnizität oder sexuelle Orientierung darauf?

Das aktuelle Heft jetzt bestellen oder online lesen

Editorial

Ulrich Ruhnke, Chefredakteur

Liebe Leserin, lieber Leser –

Soll niemand sagen, in Corona-Zeiten hätte in der Oper nichts stattgefunden und schon gar nichts Besonderes. Allein sechs große (Rollen-)Debüts sind in den letzten Wochen zu verzeichnen gewesen: Marlis Petersen als Marschallin (Bayerische Staatsoper), Saimir Pirgu als Hoffmann (Opernhaus Zürich), Elīna Garanča als Kundry (Wiener Staatsoper), Sara Jakubiak als Francesca da Rimini (Deutsche Oper Berlin), Elsa Dreisig als Figaro-Gräfin (Staatsoper Berlin)

OPER! Newsletter

Menschen

Themen

La clemenza di Tito

Toleranz und Katastrophe

Am Grand Théâtre de Genève widmet sich der schweizerische Theater- und Filmemacher Milo Rau mit Mozarts La clemenza di Tito zum ersten Mal einer Oper. Vorab gibt er Einblicke in die Inszenierung. Gerade wurde sein neuester Film veröffentlicht, im Internet, abrufbar über ein digitales Ticket: Das neue Evangelium ist Milo...

Weiterlesen

Diversität

Kritiken

Katharsis im Knast

Katharsis im Knast

Der Regisseur Kirill Serebrennikow reüssiert mit seinem Parsifal an der Wiener Staatsoper, trotz szenischer Ungereimtheiten. Sängerisch bleibt kaum ein Wunsch offen. Dennoch, als langjähriger Besucher kennt man sie: Diese Momente, in denen ein Buh-Orkan in der Luft liegt. So ein Sturm wäre womöglich an der Wiener Staatsoper losgebrochen, hätte das...

Weiterlesen

News

Wagner digital

Seit mehreren Jahren bemüht sich das Richard Wagner Museum um den digitalen Ausbau des Nationalarchivs der Richard-Wagner-Stiftung, das als zentraler Ort der internationalen Wagner-Forschung gelten...

Termine

Anna Netrebko

Anna Netrebko

Anna Netrebkos Terminkalender ist voll wie eh und je: An der Wiener Staatsoper singt sie Lady Macbeth (10., 14., 17., 21. Jun); am Teatro del Maggio Musicale Fiorentino gibt sie ein Konzert mit Verdi-Arien (27. Jun); in Neapel ist sie konzertant und open-air als Trovatore-Leonora zu hören (15., 17. Jul)....

Weiterlesen

Willkommen zurück!

Loggen Sie sich unten in Ihr Konto ein

Neues Benutzerkonto erstellen

Füllen Sie das Formular aus, um sich zu registrieren

Passwort wiederherstellen

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen oder Ihre E-Mail-Adresse ein, um Ihr Passwort zurückzusetzen.

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?