Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen

Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen für die Internetseite Oper! das Magazin, den Oper! das Magazin Online-Shop und den Bezug der Zeitschrift Oper! das Magazin als Printprodukt sowie als E-paper.
Die nachstehenden AGB enthalten zugleich die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zu den Verbraucherrechten nach den Vorschriften über Verträge im Fernabsatz und im elektronischen Geschäftsverkehr, insbesondere die Widerrufsbelehrung.

1. Geltung

1.1 Diese AGB gelten für sämtliche Verträge, die von Kunden („Kunde“, „Sie“) mit dem Verlag Ulrich Ruhnke („Verlag“), Friedrichstr. 90, 10117 Berlin, Tel 030 - 220 117 690, Fax 030 - 220 117 691, kontakt@oper-magazin.de geschlossen werden. Sie gelten auch für digitale Inhalte. Die AGB sind die rechtliche Grundlage für die Nutzung der von dem Verlag angebotenen Portale, Produkte und Dienste.

1.2 Diesen AGB entgegenstehende oder von diesen abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden ohne eine vorherige schriftliche Zustimmung nicht anerkannt.

1.3 Regelungen, die nur zugunsten von Verbrauchern oder nur im unternehmerischen Geschäftsverkehr gelten, sind als solche ausgewiesen.

2. VERTRAGSPARTNER, VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE NUTZUNG DES SHOPS

2.1 Der Kaufvertrag über die Zeitschriften sowie der Nutzungsvertrag hinsichtlich der Internetseite kommt zustande mit dem Verlag Ulrich Ruhnke, Friedrichstr. 90, 10117 Berlin.

2.2 Voraussetzung für einen Kauf ist die Registrierung als Kunde. Die Registrierung erfolgt im Rahmen der Bestellung.

2.3 Für die Lieferung der angebotenen digitalen Inhalte (E-paper) im Wege des Downloads muss der Kunde über geeignete Hard- und Software sowie einen für derartige Downloads tauglichen Internetzugang verfügen sowie funktionsfähige Daten angeben, z.B. E-Mail-Adresse. Hierfür ist der Kunde verantwortlich.

3. BESTELLVORGANG, VERTRAGSSCHLUSS, DAUER DES VERTRAGS, KÜNDIGUNG

3.1 Im Oper! das Magazin-Online-Shop erhalten Sie digitale Inhalte sowie Printprodukte.

3.2 Die angebotenen Inhalte sind freibleibend und unverbindlich. Sie stellen insbesondere kein Angebot im rechtlichen Sinne dar.

3.3 Wenn Sie ein interessantes Produkt gefunden haben, können Sie dieses unverbindlich durch Auswahl des für Sie geeigneten Kästchens auswählen. Sie können Ihre Bestellung auf dieser Seite jederzeit ändern. Sie können Ihre Bestellung auch ändern, wenn Sie vor der kostenpflichtigen Bestellung auf die Bestellseite zurückkehren. Hierzu wählen Sie bei der Bestellübersicht den Button „ändern“. Der Bestellvorgang lässt sich auch jederzeit durch Schließen des Browser-Fensters abbrechen. Die Darstellung der Produkte im Oper! das Magazin-Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot dar. Hierbei handelt es sich nur um einen unverbindlichen Online-Katalog. Durch Anklicken des Buttons „kostenpflichtig bestellen“ geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Produkte ab.

3.4 Die Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung erfolgt unmittelbar nach dem Absenden durch eine automatisierte E-Mail (Bestellbestätigung). Die Bestellbestätigung führt die Einzelheiten der Bestellung auf, enthält auch die von Ihnen abgegebene Zustimmung und Bestätigung beim Kauf digitaler Inhalte und informiert über diese AGB und das Widerrufsrecht und enthält das Muster-Widerrufsformular, das Sie bei einem Widerruf Ihrer Bestellung verwenden können. Mit Zugang der Bestellbestätigung ist der Kaufvertrag zustande gekommen.

3.5 Wir speichern den Vertragstext nicht. Die Bestelldaten, die von Ihnen abgegebene Zustimmung und Bestätigung beim Kauf digitaler Inhalte und diese AGB werden Ihnen in der in Ziffer 3.4 genannten Bestellbestätigung per E-Mail zugeschickt. Bitte bewahren Sie diese E-Mail auf, da nur so ein Zugriff auf den vollständigen Vertragstext möglich ist. Vergangene Bestellungen können Sie in Ihrem Kundenkonto einsehen, sofern Sie sich für ein Kundenkonto registriert haben.

3.6 Das Jahresabo umfasst 11 Ausgaben und verlängert sich um ein weiteres Jahr, wenn es nicht drei Monate vor Ablauf der Bezugszeit schriftlich beim Verlag gekündigt wird. Die Bezugszeit endet 13 Monate nach dem Datum Ihrer Bestellung. Die Laufzeit des Jahresabo beträgt damit 12 Monate ab Lieferung der ersten Ausgabe. Dies ist die Mindestdauer der Verpflichtungen, die Sie bei der Bestellung eines Jahresabos eingehen. Sofern das Jahresabo nicht gekündigt wird, verlängert sich die Laufzeit um weitere 12 Monate.

3.7 Das Probeabo wandelt sich in ein Jahresabo um, sofern Sie es nicht spätestens nach Erhalt der zweiten Ausgabe, also nach spätestens 10 Wochen nach Ihrer Bestellung schriftlich beim Verlag kündigen. Sofern die Kündigungsfrist in den Zeitraum der Doppelausgabe Juli/August fällt, verlängert sie sich um 1 Monat. Die Laufzeit des Probeabo beträgt damit 3 Monate ab Lieferung der ersten Ausgabe. Dies ist die Mindestdauer der Verpflichtungen, die Sie bei der Bestellung eines Probeabos eingehen. Sofern das Probeabo nicht gekündigt wird beträgt die Laufzeit ein Jahr. Auf 3.6 wird ausdrücklich verwiesen.

4. WIDERRUFSRECHT UND -FOLGEN

Widerrufsrecht
Sofern Sie Verbraucher sind, steht Ihnen ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Die Widerrufsbelehrung hierüber finden Sie nachfolgend. Sofern Sie ein Zeitschriften-Abonnement (Print-Ausgabe) bestellt haben, verzichten wir auf die Rücksendung der von Ihnen bereits erhaltenen Hefte.

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen.

Widerrufsbelehrung bei regelmäßiger Lieferung von Waren (z.B. Zeitschriften-Abonnement Print-Ausgabe)

 

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Verlag Ulrich Ruhnke, Friedrichstr. 90, 10117 Berlin, Tel 030 - 220 117 690, Fax 030 - 220 117 691, E-Mail kontakt@oper-magazin.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Widerrufsbelehrung bei digitalen Inhalten (z.B. Zeitschriften-Abonnement E-Paper-Ausgabe)

 

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Verlag Ulrich Ruhnke, Friedrichstr. 90, 10117 Berlin, Tel 030 - 220 117 690, Fax 030 - 220 117 691, E-Mail kontakt@oper-magazin.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Bitte beachten Sie, Erlöschen des Widerrufs bei digitalen Inhalten:
Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag über die Lieferung von digitalen Inhalten, wenn wir mit der Ausführung des Vertrages begonnen haben, nachdem Sie ausdrücklich zugestimmt haben, dass wir mit der Ausführung des Vertrages vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen und Sie ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie durch Ihre Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrages Ihr Widerrufsrecht verlieren.

5. PREISE und LIEFERUNG

5.1 Die auf den Shopseiten genannten Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile sowie Kosten für Verpackung und Versand sofern diese nicht direkt bei dem Produkt angegeben sind.

5.2 In den genannten Preisen sind keine Kosten enthalten, die dem Kunden ggf. für die Internet-Nutzung (Download-Zeit oder Download-Volumen) entstehen. Diese sind beim jeweiligen Provider zu erfragen.

5.3 Die Lieferung erfolgt an die von Ihnen angegebene Adresse. Geliefert wird die nächste erreichbare Ausgabe innerhalb eines Monats, bei der Doppelausgabe Juli/August kann die Lieferzeit 2 Monate betragen.

5.4 Der Verlag Ulrich Ruhnke behält sich vor, kostenlose Testabonnements zu beschränken, wenn diese mehrfach erfolgen.

6. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

6.1 Die Forderungen des Verlags Ulrich Ruhnke sind im Voraus zur Zahlung fällig.

6.2 Grundsätzlich stehen zur Bezahlung der im Oper! das Magazin-Online-Shop erworbenen digitale Inhalte und Printprodukte folgende Zahlungsmethoden zur Verfügung:
• Bankeinzug als SEPA-Lastschriftmandat
• Zahlung per Kreditkarte

6.3 Für die Zahlungen per Kreditkarte nutzen wir die Dienste von Visa, MasterCard, Diners Club International und JCB. Hierzu werden Sie auf eine externe Website umgeleitet, wo Sie die Bezahlung vornehmen. Bitte stellen Sie bei Zahlungen aus dem Ausland sicher, dass sämtliche Gebühren zu Ihren Lasten gehen.

6.4 Im Fall von Zahlungsausfällen, die durch den Kunden verursacht werden, erfolgt ein erneuter Abbuchungsversuch, wenn das gewählte Zahlungsmittel dies ermöglicht. Schlägt dieser erneute Abbuchungsfall fehl oder kommt es sonst zu einem Zahlungsausfall, behält sich der Verlag Ulrich Ruhnke vor, einen Dienstleister zur Geltendmachung (Mahnwesen) der Forderung und zum Forderungsinkasso (Inkasso, Klage- und Vollstreckungsverfahren) zu beauftragen. Wir weisen darauf hin, dass nach der 1. Mahnung anfallende Kosten und Zinsen der Kunde als Verzugsschadenersatz zu tragen hat. Die Geltendmachung weitergehender Verzugsschäden bzw. von Verzugszinsen bleibt vorbehalten.

6.5 Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur dann zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder unbestritten sind oder schriftlich durch uns anerkannt wurden.

6.6 Sie können ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

7. DOWNLOAD

7.1 Die Lieferung digitaler Inhalte per Download (E-Paper) erfolgt nach Versand der Bestellbestätigung und Zahlungseingang als PDF im Downloadbereich der Internetseite des Verlags. Dort werden den Kunden die digitalen Inhalte in ihrem Kundenkonto zur Verfügung gestellt.

7.2 Der Link steht dem Kunden in der Bestellbestätigung für 3 Downloads pro Ausgabe zur Verfügung. Kunden, welche sich für ein Kundenkonto registriert haben, steht der Link in der Bestellhistorie grundsätzlich für einen unbegrenzten Zeitraum zur Verfügung sofern die Internetseite vom Verlag weiter betrieben wird. Der Verlag behält sich jedoch vor, den Link nach einem gewissen Zeitraum, frühestens jedoch einen Monat nach Bereitstellung, zu deaktivieren. Den Kunden wird deshalb empfohlen, Downloads innerhalb von 13 Monaten nach Bestellung durchzuführen.

8. NUTZUNGSRECHTE

8.1 Die im Oper! das Magazin-Online-Shop sowie auf den Internetseiten von Oper! das Magazin angebotenen digitalen Inhalte sowie die Inhalte der Printprodukte sind urheberrechtlich und/oder durch gewerbliche Schutzrechte geschützt. Diese Inhalte unterliegen keiner Creative Common Lizenz, es sei denn, eine solche ist ausdrücklich angegeben. Eine Verlinkung oder Zitierung ist ohne Genehmigung zulässig, soweit dies in den Grenzen des urheberrechtlichen Zitatrechts nach § 51 UrhG erfolgt. Zu den Möglichkeiten einer Lizenzierung von Nutzungsrechten sprechen Sie uns bitte direkt an. Sämtliche veröffentlichten Schriftwerke, Fotografien und Illustrationen, Videos und sonstige Inhalte, unterliegen dem Schutz des deutschen Urheberrechts und dürfen von Ihnen nur dann vervielfältigt oder anderweitig genutzt werden dürfen, wenn Ihnen dies im Einzelfall durch den Rechteinhaber oder die gesetzlichen Schranken des Urheberrechts gestattet ist.

8.2 Beim Erwerb eines digitalen Inhalts im Wege der Downloadbereitstellung verschafft der Verlag Ulrich Ruhnke dem Kunden kein Sacheigentum. Der Verlag gewährt mit der Bereitstellung zum Download dem Kunden ein einfaches, nicht übertragbares und nicht unterlizenzierbares Recht ein. Dies erfasst die Nutzung zum persönlichen Gebrauch im Rahmen des jeweils geltenden Urheberrechts. Verboten sind insbesondere kommerzielle bzw. gewerbliche Nutzungshandlungen. Dem Kunden  ist es – mit Ausnahme der nach dem Urhebergesetz zulässigen Nutzungshandlungen – nicht gestattet, den im Wege des Downloads bezogenen digitalen Inhalt zu bearbeiten oder umzugestalten, zu vervielfältigen, zu verbreiten, auszustellen, öffentlich zugänglich zu machen (z.B. durch Einstellen in das Internet) und/oder öffentlich wiederzugeben. Verboten ist insbesondere, den digitalen Inhalt im Internet oder in anderen Netzwerken öffentlich zugänglich zu machen. Auch eine Nachahmung des Werkes oder eine Entstellung sind verboten. Das gilt für das Werk insgesamt sowie für Teile des Werks.

8.3 Um der missbräuchlichen Nutzung entgegenzuwirken, kann der Verlag seine digitalen Inhalte mit digitalen Wasserzeichen versehen. Damit kann jeder Download-Vorgang individuell festgehalten werden. Um seine Urheberrechte angemessen zu schützen, behält sich der Verlag vor, anhand dieser und weiterer Informationen gegen unerlaubte Nutzungshandlungen zivilrechtlich und strafrechtlich vorzugehen.

8.4 Die Vergabe der Nutzungsrechte erfolgt unter der aufschiebenden Bedingung der vollständigen Bezahlung der jeweiligen Bestellung.

8.5. Durch die Nutzung der Inhalte auf der Internetseite werden keine Nutzungsrechte eingeräumt.

9. GEWÄHRLEISTUNG

9.1 Es wird darauf hingewiesen, dass dem Kunden die gesetzlichen Mängelhaftungsrechte zustehen. Soweit nachfolgend nichts Abweichendes vereinbart ist, richtet sich die Gewährleistung nach den gesetzlichen Bestimmungen.

9.2 Im unternehmerischen Geschäftsverkehr hat der Verlag bei der Nacherfüllung die Wahl zwischen der Beseitigung des Mangels oder der Lieferung einer mangelfreien Sache.

9.3 Im unternehmerischen Geschäftsverkehr beträgt die Verjährungsfrist für Ansprüche wegen Mängeln ein Jahr ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn.

9.4 Der Verlag übernimmt keine rechtliche Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität von redaktionellen Beiträgen.

9.5 Der Verlag wird sich bemühen, seine Dienste stets zugänglich zu halten. Er übernimmt hierfür jedoch keine Haftung. Ein Anspruch auf ständige Verfügbarkeit besteht nicht. Der Verlag behält sich vor, sein Angebot oder Teile seines Angebots jederzeit zu beenden oder einzuschränken. Die gesetzlich vorgesehenen Rechte bleiben hiervon unberührt.

10. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG

10.1 Für grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten des Verlags Ulrich Ruhnke sowie seinen gesetzlichen Vertretern und/oder ihren Erfüllungsgehilfen haftet der Verlag nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen unbeschränkt. Gleiches gilt für die Haftung im Fall ausdrücklich übernommener Garantien, für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie bei Haftung gemäß dem Produkthaftungsgesetz. Für leicht fahrlässig verursachte Schäden haftet der Verlag nur, soweit diese auf der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (Kardinalpflichten) beruhen. Kardinalpflichten sind solche Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner vertrauen durfte. In diesem Fall ist die Haftung auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt.

10.2 Die vorstehenden Bestimmungen dieser Ziffer 10 gelten entsprechend auch für eine Begrenzung der Ersatzpflicht für vergebliche Aufwendungen (§ 284 BGB).

11. SCHLUSSBESTIMMUNGEN, VERTRAGSÄNDERUNGEN

11.1 Handelt es sich beim Kunden um einen Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches oder eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, ist ausschließlicher Gerichtsstand und Erfüllungsort für Lieferungen und Zahlungen Berlin. Ausschließlicher Gerichtsstand ist Berlin auch dann, wenn der Kunde Verbraucher ist und keinen Wohnsitz in der Europäischen Union hat.

11.2 Auf das Rechtsverhältnis zwischen dem Verlag Ulrich Ruhnke und dem Kunden findet deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und Internationalen Privatrechts Anwendung. Im Verkehr mit Verbrauchern ist das Recht am Wohnsitz des Verbrauchers anwendbar, sofern es sich um für ihn vorteilhafte zwingende verbraucherrechtliche Bestimmungen handelt.

11.3 Der Verlag Ulrich Ruhnke behält sich vor, seine Geschäfts- und Nutzungsbedingungen zukünftig zu ändern. Die geänderten Nutzungsbedingungen werden Ihnen gegenüber wirksam, wenn Sie der Änderung nicht innerhalb einer Frist von einem Monat ausdrücklich widersprechen. Der Verlag ist dazu verpflichtet, Sie bei Beginn der Frist über die Änderung und die vorgesehene Bedeutung Ihres Verhaltens besonders hinzuweisen.

12. ALTERNATIVE STREITBEILEGUNG, OS-PLATTFORM FÜR AUSSERGERICHTLICHE BEILEGUNG VON VERBRAUCHERRECHTLICHEN STREITIGKEITEN

Zur außergerichtlichen Beilegung von verbraucherrechtlichen Streitigkeiten hat die Europäische Union eine Online-Plattform („OS-Plattform“) eingerichtet, die Sie unter ec.europa.eu/consumers/odr/ erreichen.

Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist.

Der Verkäufer ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch bereit.

 

MUSTER-WIDERRUFSFORMULAR

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An: Verlag Ulrich Ruhnke, Friedrichstr. 90, 10117 Berlin, Fax 030 - 220 117 691, kontakt@oper-magazin.de
 
- Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

- Bestellt am (*)/erhalten am (*)

- Name des/der Verbraucher(s)

- Anschrift des/der Verbraucher(s)

- Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

- Datum

(*) Unzutreffendes streichen.