Scout

Foto: Ken Howard

Die jüngsten Premieren, die neuesten CD-, DVD- und Buch-Veröffentlichungen.

Was ist gelungen, was nicht?
Wir geben Orientierungshilfe.

Ildar Abdrazakov als Attila
(Foto: Teatro alla Scala)

Tops & Flops

Auferstanden aus Ruinen

Die Mailänder Scala eröffnet ihre Saison mit Verdis Widerstandsoper Attila im Monumentaldesign. Die Regie von Davide Livermore weicht aktuellen politischen Deutungen dabei grandios aus.

Artikel lesen

Anita Rachvelishvili als Princesse de Bouillon
(Foto: Ken Howard)

Tops & Flops

Triumph der Tragödin

Eine hinreißende Anna Netrebko sorgt als Adriana Lecouvreur in der Silvester-Premiere an der New Yorker Metropolitan Opera für Furore. Aber auch die anderen Partien sind hervorragend besetzt – eine Inszenierung, die selbst Cilea-Verächter überzeugen dürfte.

Artikel lesen

Iréne Theorin und Gregory Kunde
(Foto: Javier del Real / Teatro Real)

Tops & Flops

Unterkühlt intensive Schönheit

In Madrid zeigt Altmeister Robert Wilson Puccinis Turandot in typisch reduzierter Ästhetik; auch musikalisch ist der Abend ein Genuss.

Artikel lesen

Günther Groissböck als Heiratsvermittler Kezal
(Foto: Wilfried Hösl)

Tops & Flops

So funktioniert Dorf

Die Bayerische Staatsoper in München zeigt Smetanas Verkaufte Braut in der deutschen Übersetzung von Max Kalbeck. Regisseur David Bösch hat dabei Freude an handfester Bühnengaudi – aber auch viel Herz für die Figuren Smetanas.

Artikel lesen

CD des Monats: Le bal des animaux
(Foto: Harmonia Mundi)

CD des Monats

Le bal des animaux

Die belgische Sopranistin Sophie Karthäuser ist schon lange im Geschäft, steht aber kaum je im Vordergrund. Auf den Covern ihrer zahlreichen Einspielungen ist sie entweder gar nicht zu sehen oder diskret im Profil. Dass sie dennoch Aufmerksamkeit verdient, beweist einmal mehr ihre neue, fabelhafte CD Le bal des animaux.

Besprechung lesen

Heiko Trinsinger und Maximilian Schmitt
(Foto: Martin Kaufhold)

Tops & Flops

Nach dem Schuss ist Schluss

Tatjana Gürbacas Freischütz-Inszenierung verweigert am Aalto-Theater in Essen das Happy End.

Artikel lesen