OPER!Ausgabe Juli/August 2022

Liebe Leserin, lieber Leser –

Die OPER!-Redaktion geht mit der Juli/August-Doppelausgabe in die Sommerpause, und mit ihr die nationalen und internationalen Opernhäuser. Ehe es soweit ist, schauen wir noch einmal auf die Produktionen der letzten Wochen – etwa in Amsterdam, wo Kirill Serebrennikov einen großartigen neuen Freischütz präsentierte, oder in Berlin, wo die neuen Meistersinger an der Deutschen Oper eher verunglückt sind. Oder was die kleineren Häuser oft sehr Überzeugendes abgeliefert haben – z.B. die Regensburger Turandot, Das große Heft in Braunschweig oder Arabella in Essen. Eine Pause, nämlich Elternzeit, macht bis Anfang nächsten Jahres auch unser Cover-Künstler, der Tenor Jonathan Tetelman. Wie er seine Karriere bisher sieht und wo seine vokalen Stärken liegen, davon erzählt er im Interview. In unserem Themenbeitrag beschäftigen wir uns mit dem neuen Selbstbewusstsein von transgender Sänger*innen, den Herausforderungen, denen sie gegenüberstehen, und ihrem Beitrag zu einer Kunstform, die traditionell oft mit Geschlechterrollen spielt. Wir melden uns gedruckt zurück im September mit ausführlichen Berichten von den kommenden Festivals – von Bayreuth (wo wir uns in der Nahaufnahme schon jetzt die Vorbereitungen zu Roland Schwabs Tristan und Isolde ansehen) nach Salzburg, von Pesaro nach Peralada – und bleiben in der Zwischenzeit natürlich über unsere Social-Media-Kanäle dran am Geschehen. Wir wünschen Ihnen einen schönen, erholsamen, musikalischen Sommer!

OPER! Magazin im Abo: Jetzt 3 Monate lang testen!

OPER! Editorial

Ulrich Ruhnke, Chefredakteur

Liebe Leserin, lieber Leser –

Genau 20 Jahre ist es her, da stand die Existenz der drei Berliner Opernhäuser auf der Kippe. In der notorisch klammen und ewig zuwendungsbedürftigen Hauptstadt war die Not mal wie­der besonders groß. Vor dem Hintergrund der angespannten Haushaltslage wurde über Wochen hinweg eine breite öffentliche Diskussion über Sinn und Zweck der Musik­theater geführt. Braucht das neue, wiedervereinte Berlin wirklich drei Opernhäuser, würden zwei nicht auch reichen? Doch welches soll geschlossen werden? Die Deutsche Oper, einst pulsierendes Opernzentrum West-Berlins…

OPER! Newsletter

Menschen aus der Oper & dem Musiktheater

Themen aus der Oper & dem Musiktheater

Transgender in der Oper

Kritiken aus der Oper & dem Musiktheater

News aus der Oper & dem Musiktheater

Termine aus der Oper & dem Musiktheater

Roland Kluttig

Roland Kluttig

Der Chefdirigent der Oper Graz und der Grazer Philharmoniker wird seinen bis Ende der Saison 2022/23 laufenden Vertrag nicht verlängern, dies teilte das Haus Ende Mai mit. Der Abgang kommt eher überraschend, hatte Kluttig seine Position doch erst 2020 aufgenommen, damals als Nachfolger von Oksana Lyniv. Wie er der Grazer...

Weiterlesen

Bo Skovhus

Im Rahmen der Vorstellung des Stücks Bluthaus, einer Monteverdi-Bearbeitung von Georg Friedrich Haas, wurde der dänische Bariton Ende Mai von Staatsintendant Serge Dorny, in Vertretung...

Daniele Gatti

Die Sächsische Staatskapelle Dresden wählte Ende Juni den Italiener Daniele Gatti zu ihrem neuen Chefdirigenten, der Orchestervorstand sowie die Sächsische Staatsministerin für Kultur und Tourismus,...

Willkommen zurück!

Loggen Sie sich unten in Ihr Konto ein

Neues Benutzerkonto erstellen

Füllen Sie das Formular aus, um sich zu registrieren

Passwort wiederherstellen

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen oder Ihre E-Mail-Adresse ein, um Ihr Passwort zurückzusetzen.

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?