Diana Damrau

Jiyang Chen

Titelinterview

»Sonst kommt der Gong«

Im Interview spricht die Sopranistin Diana Damrau über gesundheitliche Krisen, ihre Zukunft bei Richard Strauss und die Kunst, loszulassen, ohne sich zu verlieren.

Editorial

Wenn's nicht im Internet zu finden ist

... dann existiert es nicht. So der Grundansatz der sozialen Medien. Die Instagram-, Twitter- und Facebook-Accounts von Klassik-Stars wie Anna Netrebko oder Plácido Domingo haben zehn-, gar hunderttausende von Followern. Andere Kulturarbeiter dagegen – Fehlanzeige. Doch was sagen Likes und Shares wirklich aus? Oder umgekehrt gefragt – weshalb verzichten auch viele Künstler auf Präsenz in den Social Media? Dem Pro und Contra, den Tücken und den Triumphen der Social Media gehen wir in unserem Themenbeitrag nach.

Editorial lesen

Das aktuelle Heft
Jetzt bestellen
oder online lesen

Jetzt bestellen

Juan Diego Flórez als Edgardo
(Foto: Michael Pöhn)

Tops & Flops

Lammermoor als Tenorwunderland

Nach 40 Jahren gönnte man sich an der Wiener Staatsoper eine neue Lucia di Lammermoor. Die gerät Regisseur Laurent Pelly ungewohnt karg und kühl – und ein wenig zu starr. Star des Abends war Tenor Juan Diego Flórez. Olga Peretyatko dagegen hatte man die Spitzentöne gestrichen.

Zur Rubrik Scout

Pierre Audi
(Foto: Sarah Wong)

Interview

»Ich habe mich zur Oper erzogen«

Am Anfang war die Oper eine Passion, doch bald wurde sie für Pierre Audi zur Profession. In Amsterdam fand er dann lange seine Bestimmung und war über 30 Jahre künstlerischer Leiter der Dutch National Opera. Im Interview spricht er darüber ebenso wie über die neuen Herausforderungen in New York und Aix-en-Provence

zur Rubrik Menschen

Anna Netrebko - auch in den Social Media ein Star
(Foto: Vladimir Shirokov)

Thema

Ich instagrame, also bin ich

Internetstars wie Kim Kardashian haben es vorgemacht, die Opernsänger eifern ihnen mittlerweile fröhlich nach: Social Media als Karrieremotor. Fleißig wird gepostet, geteilt und gelikt. Oder: Künstler in den Fängen der Social-Media-Krake.

zur Rubrik Themen

Sommeroper Rheinsberg - jetzt auch zu Ostern
(Foto: Michael Haddenhorst)

Porträt

Genius loci

Vor wenigen Monaten erst hat Georg Quander die künstlerische Leitung der Kammeroper und Akademie Schloss Rheinsberg übernommen. Die wichtigste Novität seiner Amtszeit: Festspiele während der Osterzeit.

Artikel lesen